Workshop mit Horacio

Samstag 14. April, 14:00-17:00 Uhr

Nur noch ein paar Plätze frei – bitte mit Voranmeldung – vielen dank!

Wenn wir an Meditation denken, haben wir normalerweise das Bild von jemandem im Schneidersitz mit geschlossenen Augen im Kopf. Das ist nur eine passive oder kontemplative Art dies zu praktizieren. In dem angebotenen dreistündigen Workshop werden wir andere (passive und aktive) Arten der Meditation aus China, Indien und Mexiko kennenlernen.

Wir werden Techniken ausprobieren, die mit der Bewegung des Körpers zu tun haben, aber natürlich auch die klassische Form in dem man sich hinsetzt und die Augen schließt. Unter anderem werden wir Arten aus den Traditionen von Tai Chi, Qi Gong, Tao und Schamanismus erforschen.

Da wir verschiedene Arten der Meditation testen werden, kannst du dann für dich entscheiden, welche für deinen Körper am besten geeignet ist. Wir werden das Wissen und die Übungen so gestalten, dass du dich einfach an die Übungen erinnern knasst. Somit kannst du, wenn der Workshop vorbei ist, selbständig weiter meditieren.

In einer kleinen Gruppe zu arbeiten, ermöglicht eine persönliche Betreuung, individuelle Fragen zu beantworten oder persönliche Anregungen mit einzubauen.  Die Auswirkung der unterschiedlichen Meditationen werden diskutiert, aber auch selbst erfahren. Der Workshop ist für Anfänger ohne Vorkenntnisse aber auch für Vorgeschrittene geeignet.

Horacio ist in der „kleinen Stadt“ von Mexiko City geboren und aufgewachsen. Er hat die  Meditation entdeckt als er 10 Jahre alt war. Sein Weg hat ihn in den Traditionen u.a. von Tai Chi, Qi Gong, Buddhismus, Yoga, Tao und Schamanismus geführt. In 2014 beendete  er seine dreijährige Ausbildung in Tai Chi Chuan. Horacio spielt Trommel und ist ein begeisterter Yogi. Außerdem ist er promovierter Ingenieur in Robotik und Biomechanik.

50 € – bitte mit Voranmeldung – vielen Dank! Online Anmeldung

Im Anschluss an den Workshop gibt es die Möglichkeit, eine Standard 10-er Karte für den spezial Preis von 130 Euro zu kaufen.